Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Frank Eschrich

30 Prozent unter Tarif sind nicht hinnehmbar

DIE LINKE Pirmasens unterstützt den neu gewählten Betriebsratsvorsitzenden Markus Lang

DIE LINKE Pirmasens: Profine-Beschäftigte sind mehr wert

In den vergangenen Jahren war die öffentliche Wahrnehmung des Kunststoffverarbeiters Profine von Standortdebatten geprägt. Im Mittelpunkt stand das als vorbildlich stilisierte Engagement von Eigentümer Peter Mrosik, den Standort Pirmasens zukunftsfähig aufzustellen und Arbeitsplätze zu erhalten. Den Beschäftigten wurden immer neue „Opfer“ zugemutet, die im Interesse des Standortes zu erbringen wären. Inzwischen haben die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an der Zweibrückerstraße auf nahezu alle Sonderleistungen verzichtet und werden 30 Prozent unter dem gültigen Tarif in der Chemiebranche entlohnt.

Dazu erklärt der Vorsitzende der LINKEN Pirmasens, Frank Eschrich: „Während die Pirmasenser Kommunalpolitik den Unternehmergeist von Peter Mrosik feiert, werden die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Profine drastisch unterbezahlt. Dies ist nicht länger hinnehmbar. Auch der Profine-Group geht es letztendlich nur um den Unternehmensgewinn und das Festhalten am Standort Pirmasens hat weniger mit Menschenliebe, als mit unternehmerischen Kalkül zu tun. Wenn Politik und Gesellschaft den roten Teppich ausrollen und die Interessen der Beschäftigten eine Randerscheinung sind, bleiben Unternehmer gerne am Standort. In diesem Klima lassen sich gut Löhne drücken und Arbeitnehmerrechte beseitigen. Und wenn sich Betriebsräte nicht trauen, die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern auch mal mit Nachdruck zu vertreten und jede Zumutung durchwinken, freuen sich Unternehmer ganz besonders. Leider bleibt die Anerkennung für Opfer der Arbeitnehmerschaft in den meisten Fällen aus – ganz besonders in der Lohntüte.

DIE LINKE Pirmasens unterstützt den neu gewählten Betriebsratsvorsitzenden Markus Lang in seinen Bemühungen, die Beschäftigten von Profine wieder an die allgemeine Lohnentwicklung in der Kunststoffverarbeitung heranzuführen und wünscht ihm dabei eine glückliche Hand und Durchsetzungsvermögen. Die Profine-Beschäftigten sind mehr wert!

Frank Eschrich, Vorsitzender DIE LINKE Pirmasens



Wider den Katzenjammer an den Tagen danach: Eine starke LINKE als Garant für eine menschlich-soziale Wende

Rede der Parteivorsitzenden Katja Kipping zum Politischen Aschermittwoch in Passau Weiterlesen