Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Frank Eschrich, DIE LINKE Pirmasens

Frank Eschrich

Weniger Langzeitarbeitslose durch Statistik-Tricks

Durch statistische Bereinigung mehr als die Hälfte der ALG II-Bezieher nicht als Langzeitarbeitslose gewertet

DIE LINKE Pirmasens: 1895 erwerbsfähige Personen bezogen im März ALG II

Nach jahrelanger Kritik, auch von der SPD, dass für Langzeitarbeitslose zu wenig getan werde, hat die Bundesagentur für Arbeit als oberstes Ziel ausgegeben, die Zahl der Langzeitarbeitslosen zu reduzieren. Dieses Ziel wird überwiegend mit statistischen Tricks umgesetzt.

Dazu erklärt der Vorsitzende der LINKEN Pirmasens, Frank Eschrich: „Im März waren in Pirmasens von insgesamt 3257 Arbeitssuchenden 2469 als Arbeitslose registriert, davon 574 im ALG I-Bezug und 1895 im ALG II-Bezug. Damit lag der Anteil der erwerbsfähigen Hartz-IV-Bezieher bei 77 Prozent aller registrierten Arbeitslosen. Wer innerhalb von 12 Monaten keinen Job findet, gilt als langzeitarbeitslos und wird vom ALG I zum ALG II-Bezieher. Aus der Statistik der Langzeitarbeitslosigkeit werden jedoch alle herausgerechnet, die länger als 6-Wochen krank sind oder über 58 Jahre alt sind, in einem Monat des Jahres 15 Stunden gearbeitet haben, Qualifizierungsmaßnahmen erhalten, einen Ein-Euro-Job absolvieren, Kinder oder Senioren betreuen oder sich schulisch weiterbilden. Die Bundesagentur für Arbeit gibt an, dass durch diese statistische Bereinigung mehr als die Hälfte der ALG II-Bezieher nicht als Langzeitarbeitslose gewertet werden, obwohl sie mehr als 12 Monaten arbeitssuchend sind und Leistungen erhalten.

Wahrlich, ein großer Erfolg: Statistisch betrachtet hat sich durch diese Tricksereien die Zahl der Langzeitarbeitslosen tatsächlich über Nacht um 800 verringert. Diese 800 Menschen sind allerdings immer noch da, haben immer noch keine Arbeit und lassen sich nicht wegdiskutieren. Die Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner mag sich der Schönfärberei der Bundesagentur gerne anschließen und sie weiterhin als Wahrheit verkaufen. DIE LINKE Pirmasens richtet ihre Politik lieber an der Realität aus.“

Frank Eschrich, Vorsitzender DIE LINKE Pirmasens



Wider den Katzenjammer an den Tagen danach: Eine starke LINKE als Garant für eine menschlich-soziale Wende

Rede der Parteivorsitzenden Katja Kipping zum Politischen Aschermittwoch in Passau Weiterlesen